30. Dezember 2020

ATU XIII | #1 – Das Geheimnis des Todes

Hi, ich bin O. Schön, dass du hier bist. Die Tarotkarte „Der Tod“ trägt meine Lieblingszahl 13, ein Symbol für die okkulte Liebe & Einheit unseres Bewusstseins. In diesem Beitrag erfährst du mehr über „ATU XIII – Der Tod“ im Tarot, das Tierkreiszeichen Skorpion im Zodiak und die Bedeutung der Zahl 13, die wie der Tod selbst das größte Geheimnis unserer Existenz symbolisiert.

 

Wie im Himmel,…

 

Der Wächter vor den Toren der Unterwelt

Die Zeitqualität Skorpion gilt als der Wächter vor den Toren der Unterwelt. Es ist sind die Stunden des Abends, die Mitte im Herbst des Jahres, durch die hindurch sich das Bewusstsein der Erde in den Winter dreht.  Im Zeichen des Skorpions wandert die Sonne immer tiefer hinab in die Unterwelt und unserer Welt hüllt sich mehr und mehr in Dunkelheit. Nach der Zeitqualität der Waage, die den solaren und lunaren Kraftstrom in Harmonie wiegt, folgt der Durchbruch der lunaren Phase, die die Natur in die Nacht ihrer Selbst führt, um in der dunklen Stille Regeneration und Erholung zu suchen.

 

Der Abstieg der Sonne in den Süden

Die bunten Farben des Lebens, die im Sommer noch in lebendiger Facettenvielfalt aufblühen, verlieren im Skorpion ihre Individualität und vergehen in einem Zustand der Eintönigkeit. Im Skorpion findet alles zurück in die Tiefe des Mutterbodens, aus dem heraus die Kreationen hervorgedrungen sind. Das Tierkreiszeichen liegt der Zeitqualität Stier gegenüber. Die Sonne im Stier schenkt der Erde die Energie, die unermessliche Reichtümer des Lebens zu gebären. Doch ist es das Gesetz des Universum, das alles, was erschaffen wurde, wieder vergehen muss, um den Rhythmus des Seins aufrechtzuerhalten. Im Zeichen des Skorpions wirkt die Sonne entgegengesetzt und gleicht die Kreation aus, sie leitet das Vergehen des organischen Lebens ein und zieht durch ihre Anziehungskraft alles hinab in die Tiefe des Südens. Die Kreationen der Natur, die durch den Feuerstrom des Halbjahres entstanden, zersetzen sich im Skorpion zu nährender Asche, die in den feuchten Erdboden übergeht und das Fundament des neuen Lebens formt. Der Skorpion symbolisiert die Initiation des Todes, der in der Natur der Weltenseele in keinen vollendeten Zustand des Nicht-Seins führt, sondern ein essentieller Bestand der dynamischen Wandlung ist, durch den hindurch die Natur neue Kraft schöpft. Was im Stier aus der Kraft der Wurzel emporstößt, zieht sich im Skorpion wieder zu seinem Ursprung zurück und vergeht in der kalten, durchnässten Erde unter der Novembersonne.

ATU XIII | Das Geheimnis des Todes

 

ATU XIII symbolisiert die Putrefaction der Alchemie, die Auflösung der Materie, durch die hindurch die Elemente der Kreation wieder in ihre ursprüngliche, verborgene Urquelle zurückstreben. Die unbekannte Stille, der schwarze Hauch Nichts, ist das größte Mysterium unseres Sein. Das dunkle Geheimnis, aus dem wir hervorkommen, der uns trägt und in den wir zurückstreben. Wir kommen aus diesem Nichts und wir streben in dieses Nichts zurück. Der Tod ist der unsichtbare, okkulte Motor der Schöpfung – unser immerwährender, erlösender und treuer Begleiter. Auf der Tarotkarte zeigt er sich als Sensenmann, als schwarzes und kahles Skelett, das sich mit dem Licht der Kreation krönt und die magischen Kräfte im zersetzenden Tanz des Todes aufwirbelt.

 

Skorpion, Schlange und Adler

Eines der wichtigsten Symbole dieser Karte ist die Schlange, die gemeinsam mit dem alchemistischen Adler, dem Skorpion und den Geistern des Todes die düstere Erscheinung des Skeletts begleitet. Im Tarot ist die Schlange auf ATU XIII mit dem Fisch identisch. Sie trägt eine besondere Bedeutung, denn der Zahlenwert der Schlange im Garten Eden und der Messias tragen den gleichen Wert in der Gematrie, der okkulten Sprache der Zahlen. Der Zahlenwert lautet 358. Die Schlange, die als der Vermittler zwischen den Welten fungiert, ist die erlösende Kraft, die uns durch den Tod hindurch, durch die Transformation und Auflösung der Kreation, in die Auferstehung leitet. Der Auferstehung bedingt den Abstieg des Geistes in die Tiefe und das dunkle Mysterium, in das wir durch die Kraft des Loslassens finden. Der Weg des Loslassen, der uns ermöglicht, einen Bewusstseinszustand zu verlassen, um uns im Wandel des Seins zu transformieren, ist schlussendlich das Ende vom Ende und der Anfang aller Dinge, der die Notwendigkeit der Entfaltung des Lebens darstellt.

Die Seelenqualität Skorpion zeigt zwei Seiten, einerseits den alles verschlingenden Drachen unseres Bewusstseins, und anderseits den zur Sonne aufsteigenden Adler, das Sinnbild des sich auferstanden, erneuerten und transformierten Bewusstsein, das sich aus der Materie befreit und seine Kräfte durch den Prozess des Loslösung gewinnt.

Hel

Hel, die Göttin der Unterwelt, blüht im Zeichen des Skorpions auf, es ist der Tod, dem ihre Faszination und Liebe gilt. Im November des Jahres wirft sie ihren schwarzen Schatten über die Erde, um als die Unsterbliche selbst unser Bewusstsein in ein dunkles Königreich zu verwandeln, und um mit ihm alle hervorgebrachten Erscheinungen des Naturgeistes in dem Hauch Nichts ihrer Unterwelt aufzulösen. Ihr Tod ist die süße Erlösung der uns treibenden Kräfte, die Erfüllung und Vollendung des Seins, und die Rückverbindung zur verborgenen Urquelle der Tiefe, die außerhalb der Welt unserer Erscheinungen liegt. Die Magie des Todes ist die Kunst der Auflösung, die Freisetzung der Elemente, das Vergehen der offenbarten, facettenreichen Lebendigkeit und die Vernichtung von inneren Prozessen, Formen, Mustern, Verbindungen, Gedanken und Emotionen unserer Seele.

 

Nun – der 24. Pfad im kabbalistischen Lebensbaum

„ATU XIII – Der Tod“ steht für den 24. Pfad im kabbalistischen Lebensbaum, der unser inkarniertes Sonnenbewusstsein, Tiphareth, mit Netzach, der zersetzenden Sphäre der Venus, verbindet. Dieser Pfad trägt den hebräischen Buchstaben Nun, der Fisch bedeutet. Durch diesen Pfad lösen sich die Inhalte und Kreationen der bewussten Wahrnehmung in der Einheit der Nacht der Seele auf und verlieren ihre individuelle Erscheinung im unsichtbaren Nebel des Nichts. Dem Tod wohnt wie dem Fisch auf der Tarotkarte und dem 24. Pfad im kabbalistischen Lebensbaum eine besondere Magie inne, denn in einem Universum, dem nichts entweichen kann, gilt er als der Erlöser der Manifestation, der aus uns der Begrenzung befreit und unseren Geist in das Bewusstsein der Unendlichkeit führt. Der Skorpion ist eine leidenschaftlich antreibende Kraft, die durch ihre Verbindung zu Netzach, der Sphäre der Venus, stets sehnsüchtig nach Erlösung strebt, um sich der schöpferischen Vorstellungskraft hingeben zu können.

 

Die 13

Die Tarotkarte trägt die Zahl 13, die Zahl der Verborgenen, die sich in der Mitte der 12 der Sonnenphasen als die Königin der Nacht durch sie hindurch wandelt, sie durchdringt, trägt und hervorbringt. Sie ist die eine, die hinter der Welt der Erscheinungen wirkt und ihre verborgenen Träume im offenbarten Rad der Zeit verwirklicht. Die 12 symbolisiert den sichtbaren Sonnenwandel, die 13 die immerwährende dunkle Nacht der Liebe & Einheit.

In der Philosophie der Mathematik fungiert die 13 als Sinnbild der okkulten Dunkelheit und der Zauberin, die ihre Magie hinter dem Kreis der 12, dem Rad der Zeit, wirken lässt. Die 13 entzieht sich unserer bewussten Wahrnehmung, um hinter den Manifestationen des Lebens, die sich durch die Dynamik des Lebensrades hindurch entfalten, die Fäden zu ziehen. Sie suggeriert uns, dass es etwas gibt, das sich hinter dieser Welt verbirgt, über sie hinausgeht, sie trägt, durchdringt und nährt. Die beiden hebräischen Worte für Liebe und Einheit tragen in der Gematrie den Zahlenwert 13.

Die Tarotkarte lehrt uns, dass wir wie die Erde unter der Novembersonne, dem Loslassen Vertrauen schenken dürfen, denn das Hauch Nichts, in das uns der Auflösungsprozess führt, ist die sanfte Stille des Bewusstsein, in der alles in Liebe & Einheit aufgenommen, regeneriert und erneuert wird, um sich erneut und mit leidenschaftlicher Schöpferkraft der Kreation des Lebens widmen zu können.

So auf Erden,…

 

Der Skorpion auf Erden ist das Sinnbild der Entpersonifizierung des Individuums und die magische Kraft unseres Bewusstseins, die alle Kreationen des Geistes hinab in die Tiefe zieht, um sie voller Leidenschaft im Schatten der Dunkelheit zu wandeln. Wie die Sonne im November so treibt es auch den Skorpion unserer Seele in das Verborgenen – im Wissen, dass dem dunklen Tod die Auferstehung innewohnt.

Alles, das unser Bewusstsein kreiert, erscheint als Manifestation des Geistes – seien es Gedanken, Bilder oder Emotionen, die eine Ausdruckform annehmen, durch die wir sie wahrnehmen können oder Erscheinungen solcher Art, die sie als materielle Verdichtung in unserer Welt zeigen. Der Skorpion ist die Kraft unserer Seele, die diese Kreationen wieder abbaut, sie zerstört, sie in den Tod reißt und ihre bunte Lebendigkeit in die Dunkelheit zieht, damit alles, das in unserem Bewusstsein auftaucht, wieder in dem Hauch Nichts, dem es entsprang, vergeht, um sich mit Liebe der immerwährenden Dynamik des Lebens zu hinzugeben.

Es ist die okkulte Kunst, die unseren Gedanken und dem, das wir aufgebaut haben, den Rahmen nimmt, damit es in der Tiefe des Bewusstseins verschwinden kann, hinter dem Schleier des Sichtbaren und Lebendigen. Der Tod ist eine Notwendigkeit unseres Geistes, um den Kreationsprozess lebendig zu halten, der ohne das Mysterium der Dunkelheit nicht existieren kann. Würde alles, das das Bewusstsein erzeugt, bestehen bleiben, so würden wir das Wunder des Lebens niemals erfahren können – weder im Geiste noch in Manifestation. Also muss eine Kraft dienen, der Skorpion, der uns die Worte, die inneren Bilder, die Gefühle und unsere Kreationen wieder nimmt.

Die Tarotkarte „ATU XIII – Der Tod“ symbolisiert die Geistesintelligenz, die in die Vergänglichkeit drängt. Das Sterben – ob es das Loslassen eines Gedanken, das Verlassen eines Bewusstseinsraum, das Vergehen der Materie oder der Tod organischen Lebens ist – ist der Nährboden, auf dem Neues entstehen kann und aus dem das Neue die Kraft schöpft, zu werden. So schenkt die Skorpion-Energie die Macht, die Dinge zu verändern, in dem der Skorpion wie auf der Tarotkarte ATU XIII alles aberntet, das keinen Bestand mehr hat und den Kreationsprozess hindert. Doch einzig und allein, um aus der verbrannten Asche wie der Phoenix erneut aufzusteigen.

Der Skorpion ruft eine sexuelle Begierde hervor, eine solche, die in der emotionalen Tiefe und in der verborgenen Unterwelt der Seele aufblüht und unsere Sinne hinabzieht, um ihre Begierden zu stillen. Der Skorpion wirkt im Verborgenen, und schenkt Wesen, die einen ausgeprägten Bezug zu diesem Tierkreiszeichen haben, die Magie, wie niemand anderes mit leidenschaftlicher Hingabe und Liebe die Dinge in ihrer Grundbasis zu zerstören, damit die einzelnen Teile in der Tiefe erneut zueinander finden können, um als eine neue Erscheinung hervorzutreten. Die Skorpion-Energie treibt sie Seele in die Wandlung, verändert sie, transzendiert sie und weckt ihr leidenschaftlich-sexuelle Sehnsucht nach Tiefe, Erfüllung und dem verborgenem Sinn.

 

Im Tarot gehören die kleinen Arkana Fünf der Kelche, Sechs der Kelche und Sieben der Kelche zu der Energie von ATU XIII. Sie symbolisieren die 30 Grad der Tierkreiszeichenqualität Skorpion.

 

 

LOVE IS THE LAW,
DIE O.

Der Thoth Tarot von Aleister Crowley

In meinem Projekt schreibe ich über den Thoth Tarot von Aleister Crowley und alle Themen, die damit in Verbindung stehen.

Damit du meine Zeilen über dieses Werk besser verstehen kannst, empfehle ich dir, ein Tarotdeck von Aleister Crowley zu kaufen und einen Blick auf die Karten zu werfen, wenn du dich mit meinen Texten beschäftigst. Der Thoth Tarot von Aleiser Crowley ist eine Bibliothek und Pinakothek der Seele - die 78 Karten werden dir dein Leben lang dienen.

 

*: AffiliateLink

Wenn du Links siehst, hinter diesen dieses kleine Sternchen erscheint, wirst du zu einem Shop weitergeleitet. Solltest du du das Produkt kaufen, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Verkäufer. Mit dem Kauf des Tartos und von Büchern, die ich dir vorstelle, kannst du mein Projekt unterstützen. Du bezahlst deshalb natürlich nicht mehr für das Produkt und bereitest mir sowie den Menschen, die mir bei diesem Projekt helfen, zudem eine große Freude.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This